Informationsbrief

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,

die zunehmende Zahl von Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) betrifft labor-gestützte Verfahren. Viele dieser Angebote sind von hohem Interesse für Ihre Patienten. Jedoch sind die entsprechenden Beratungsleistungen des behandelnden Arztes gegenüber dem Chipkarten-Patienten nicht abrechenbar, so dass entsprechende Angebote häufig ganz unterbleiben. Genau hier setzt das innovative Labor-IGeL-Konzept der Labor Schottdorf MVZ GmbH an:

  • Die Labor Schottdorf MVZ GmbH hat die wichtigsten laborgestützten IGeL-Angebote zusammengestellt und die jeweiligen Parameter exakt definiert und damit auch standardisiert. Auf diese Weise entsteht für den Patienten ein transparentes Angebot mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Die Labor Schottdorf MVZ GmbH organisiert zusammen mit der Abrechnungsstelle bei der PVS Bayern die gemeinsame Abrechnung der Honorarforderungen der Labor Schottdorf MVZ GmbH und Ihnen, so dass der Patient nur ein Rechnungsblatt erhält und auch nur eine Summe an die PVS zu überweisen hat. Die PVS übernimmt dann die Honorarzahlung an den Laborarzt und den beratenden Arzt entsprechend den jeweiligen Liquidationen.

  • Die Labor Schottdorf MVZ GmbH stellt Ihnen alle notwendigen Materialien für die Patienteninformation zur Verfügung. Dies umfasst auch den innovativen Labor-IGeL-Auftragsschein, den Sie als Grundlage für Ihre gesamten IGeL-Aktivitäten verwenden können.

  • Ihre Vorteile liegen klar auf der Hand: Neben Ihren eigentlichen IGeL werden auch alle Labor-IGeL aus dem Allgemeinlabor (Abschnitt M II der GOÄ) für Sie abgerechnet.

Die Entwicklung eines solchen Konzepts entspricht dem Anspruch der Labor Schottdorf MVZ GmbH, dem Markt der Individuellen Gesundheitsleistungen durch Realisierung intelligenter Angebotsstrukturen zum Nutzen von Patienten und Ärzten zum Durchbruch zu verhelfen. Mit diesem Konzept werden Transparenz, Plausibilität und Praktikabilität der laborgestützten IGeL-Angebote maximal gefördert.

Ihr Vorteil: Das Angebot ist medizinisch, leistungsrechtlich, berufsrechtlich, organisatorisch und abrechnungstechnisch ausgereift. Zur Teilnahme am Konzept für laborgestützte IGeL-Angebote geben wir Ihnen folgende allgemeine Hinweise:

  • Sie müssen keine komplizierte vertragliche Vereinbarung eingehen. Durch Weitergabe des Labor-IGeL-Anforderungsscheins an die Labor Schottdorf MVZ GmbH geben Sie im jeweiligen Einzelfall Ihre Teilnahme zu erkennen.

  • Sie können am Abrechnungsverfahren über die PVS auch dann teilnehmen, wenn Sie kein PVS-Mitglied sind. Sie haben dann den Status eines "fallbezogenen PVS-Kunden" ohne weitere Verpflichtungen.

  • Wenn Sie teilnehmen, beachten Sie bitte die leistungsbezogenen Hinweise in dieser Broschüre (z. B. Einzelheiten der Probengewinnung, Umfang der Beratungsleistungen).

  • Die Regelung des Berufsrechts, einschl. der Pflicht zur Beachtung der Gebietsgrenzen, gelten natürlich auch für die Durchführung von IGeL.

Zur besseren Strukturierung des Gesprächs mit dem Patienten empfehlen wir, sich auch mit den Informationen der Patientenbroschüre vertraut zu machen. Die nachfolgenden Informationen sind als ergänzende Hinweise zur Patientenbroschüre gedacht.

Und noch etwas: Der Praxiserfolg im Bereich der Individuellen Gesundheitsleistungen steht und fällt mit der Motivation und der Einbindung Ihrer Mitarbeiter/innen. Daher sollten Sie Ihre Mitarbeiter/innen mit dem Anforderungsschein und den Patienteninfos vertraut machen. Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit zur Nachbestellung der verschiedenen Infomaterialien.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

PD Dr. med. habil. Felix Stelter